Energieinformationen

Ölpreis stagniert auf sehr hohem Level (07.06.2022)

Ölpreis stagniert auf sehr hohem LevelAuch wenn das in Aussicht gestellte Ölembargo der EU mit allerlei Ausnahmen daher kommt, gehen die Börsianer dennoch von einem größeren Einfluss auf die Angebotssituation aus. Dabei konnten selbst die Meldungen, die OPEC würde ab Juli die Fördermenge stärker als geplant erhöhen, keinen wirklichen Druck auf die Ölwerte ausüben. Sowohl WTI als auch Brent lagen zum Schluss der letzten Handelswoche über 120 US-Dollar je Barrel. Und zu Beginn der neuen Handelswochen scheinen beide Werte dort erstmal zu stagnieren. Dies liegt vor allem daran das die Chinesen ihre harten Lockdowns nun Stück für Stück auflockern, was nicht nur für eine weitere Entspannung am Weltmarkt bezüglich chinesischer Exportgüter sorgt, sondern eben auch Chinas Energiebedarf wieder deutlich steigen lässt.

Unterdessen erwägt die US-Regierung einer Erhöhung iranischer Ölexporte zu zustimmen um somit das weltweite Angebot von Rohöl zu erhöhen. Den Wegfall russischen Öls insbesondere für den Westen dürfte dies aber kaum kompensieren, weshalb auch hier größere Auswirkungen auf den Ölpreis ausblieben.

Aktuell notiert der Preis für Brent mit 119,88 US-Dollar je Fass während das amerikanische WTI bei 119,00 US-Dollar je Fass liegt.

Zurück zur Übersicht